Das falsche Weltbild

Das Weltbild ist also verkehrt und gaukelt dem Menschen eine Reihe falscher Begrenzungen vor.

Das heißt, es können negative Gefühle entstehen, die dem Menschen sagen: "Da lang ist nicht gut" und das stimmt aber gar nicht, weil die Ideen, welche diese Sichtweise verursachen, schlicht und ergreifend falsch sind.

Beispiel:

Die Idee lautet "Schokolade macht dick" (stimmt nicht!)

Mensch glaubt es aber, isst dann aber trotzdem Schokolade und bekommt ein schlechtes Gewissen (negatives Gefühl) "Jetzt werde ich fett!"

Es gibt nun zwei Möglichkeiten:

  1. Man ignoriert das schlechte Gewissen (ohne es dabei zu ...
Den vollständigen Text finden Sie im EBook
nächstes Kapitel: Verhaltensrelevant oder nicht (Die Topologie der Gefühle)
Stichworte:
Begrenzungen